Sitzung 2017-08-30

Protokoll
Datum=30.08.2017
Zeit=18:00 - 22:40
Protokollant= Heiko, Fabian, Claas
Redeleitung=Jannis, Daniel
Anwesende= Matthias K. (bis 20:00), Claas, Heiko, Kevin, Jannik (bis 20:15), Tobias (ab 19:17, bis 20:00), Nadja (bis 19:10), Julius (bis 19:10), Chris (bis 20:15), Aron H., Stefanie, Fabian D., Daniel S., Fabian F., Simone (bis 20:15), Nadine, Christian F. (ab 19:00), Max (ab 20:30), Mark (ab 21:14), Jan B. (ab 21:14)

Post

  • Post für Stefan, Max, Michael
  • Flyer für den Prof. Sorin Huss Fond

Emails

  • keine

Mitteilungen

  • Sieht jemand Fragen im Inbox-Pad, die diese Person nicht beantworten kann, sollte eine E-Mail mit einem Verweis auf die Frage über die Liste geschrieben werden.
  • In D120 gibt es nun einen Transponder für die toten Briefkästen.
  • Für die Ophase werden dringend Helfer*innen gesucht. Anmeldung über https://d120.de/ophase/helfen/

Termine

  • Ab 01.09.2017 MetaRheinMainChaosDays
  • 01.09.2017 Mottotreffen 14:00 Uhr (d120)
  • 31.08.2017 Inforzredaktionstreffen

Rückblick

  • keine offenen Punkte

Unterausschüsse & Gremien

FSK

  • Die Fachschaft 18 (Mechatronik) fährt mit 7 Personen auf eine BufaTa.
  • Die FSK möchte eine Resolution zu Beteiligung von Studierenden in Um- und Neubaugremien verabschieden.
  • Der AStA möchte einen Helpdesk für die OWOs anbieten.
  • Hierzu sollen die relevanten Daten (Kontaktpersonen, (E-Mail) Adressen) in einem Pad gesammelt werden.
  • Die FSK möchte sich professionalisieren, die Fachschaften sollen befragt werden.
  • Frage: Ist die FSK zu unprofessionell und wie wird die FSK insgesamt gesehen?
  • Sitzung: Dies wird in einen TOP getragen.

TOPs

AK-Aufgabenverwaltung 4.0 of things (Julius)

  • Während des Zukunftstreffens ist uns aufgefallen, dass viele Verfahrensweisen mit dem Ticketsystem positive Effekte auf die Erledigung von Aufgaben hatten.
  • Es soll ein AK gegründet werden, welcher Ideen entwickelt um die Aufagbenveraltung neuzustarten und eine neues Konzept zu entwickeln, was dann auf einer Sitzung vorgestellt wird.
  • Interessent*innen können sich an Julius wenden. Es wird auch noch eine Mail über die Fachschaftsliste gehen.

Dreamspark (Claas)

  • Auf Facebook wurde der aktuelle Status des Microsoft Imagines am Fachbereich erfragt.
  • Heiko leitet die Anfrage an den Microsoft Imagine Verantwortlichen des Fachbereichs weiter und updatet den dW Artikel.

Zukunftstreffen (Claas)

  • Die einzelnen TOPs werden nochmal kurz besprochen und Anmerkungen festgehalten:
  • Wofür haben wir den Verein?
  • Der Vereinsvorstand gründet in Kooperation mit der Fachschaft einen AK.

  • Protokolle auf Sitzungen
  • Zusätzlich soll in der Post-Sitzungs-Mail in Zukunft auch das Protokoll ohne b-teile angefügt werden
  • Die Sitzung reicht kein Veto ein; das Zukunftstreffen ist damit laut dem Beschluss der letzten Sitzung beschlossen.

Tütengeld (Julius)

  • Es gab den Vorschlag von außerhalb der Fachschaft, für die Verteilung von Werbemitteln in den Ophasentüten Geld zu nehmen.
  • Es gibt Gerüchte, dass dies bereits durch andere Fachschaften erfolgreich praktiziert wird.
  • Das Geld würde dem Verein zugute kommen.
  • Wir sollten andere Fachschaften diesbezüglich anfragen, um Erfahrungen auszutauschen.
  • Da der Vereinsvorstand für diese Verträge haftet, würde er auch ein Mitspracherecht bei den ausgewählten Werbemitteln erhalten.
  • Jannis fragt über fs@ an, ob es Organisator*innen für ein solches Vorhaben gibt.

SchließrechtsbeauftragterNeuwahl (Julius)

  • Feature-Transponder, siehe Zunkunftstreffen
  • ein weiterer Transponder wird bei dem Schließrechtebeauftragten "hinterlegt"
  • Dieser verwaltet den Transponder
  • Dieser soll die folgenden Rechte erhalten: Standardschließrechte, B002, Bistro, Möbellager
  • Starke Änderung des Aufgabenbereiches --> Neuwahl/Bestätigung des Schließrechtebeauftragten
  • Auf dem letzten Zukunfstreffen wurde folgendes beschlossen:
    Meinungsbild |titel=Beschluss
    Wir beschließen, dass Schließrechtebeauftragte einen Feature-Transponder mit Standard-Fachschaftsschließrechten + B002, Bistro & Möbellager erhalten, welcher verliehen werden kann. Die Ausleihe sollte vorher über fs@ angekündigt werden. Empfang und Rückgabe müssen dokumentiert werden.
    Ja Nein Enthaltung
    14 0 2
Beschluss
Soll Julius von Willich als Schließrechtebeauftragter neu bestätigt werden?
Ja Nein Enthaltung
13 0 2

Wie wird die FSK gesehen (Fabian D.)

  • Auf der letzten FSK wurde über das Bild der FSK in den Fachschaften gesprochen.
  • Es gibt inzwischen einen FSK-UA, der sich mit diesen Fragen beschäftigen soll.
  • Eine Sammlung Meinungen von Fachschaftler*innen zur FSK:
  • Fachschaftler*innen bekommen keine Arbeit der FSK mit.
  • Beschlüsse der FSK sind nicht relevant, da diese nach Satzung der Studierendenschaft keinerlei Kompetenzen besitzt.
  • Kooperation von Fachschaften ist schwierig geworden, da Fachschaften in vielen Bereichen sehr unterschiedliche Kulturen haben.
  • Die Konstellation "FSK, AStA und Stupa", welche bei bestimmten Finanzanträgen mitentscheidet, erzeugt mehr Aufwand für Antragssteller*innen.
  • Die "Schlammschlachten" zwischen Stupa, AStA und FSK sollten dringend eingestellt werden.
  • Fachschaftler*innen können aus Protokollen und Berichten nicht erkennen, was die FSK überhaupt (für Studierende und Fachschaften) tut.
  • Es wird wahrgenommen, dass Fachschaften eher wenig erfahrene Mitglieder in die FSK schicken. Dabei sind unsere Vertreter*innen nicht ausgenommen.
  • Welche Rolle nehmen die Vertreter*innen der FSK in universitären Gremien eigentlich ein?
  • Es wird als kritisch gesehen, dass die Vertreter*innen der FSK von Seiten der Hochschule als Stimme der Fachschaften gesehen werden, aber wenig direkte Kommunikation zwischen diesen und den Fachschaften existiert.
  • Wir wollen nicht kritisieren, dass es diese Vertreter*innen gibt, sondern eine bessere Informationspolitik über deren Handeln erreichen.
  • Wahrnehmung: "Die FSK trifft sich, vertagt TOPs und isst Pizza."
  • Warum bekommt die FSK eigentlich Geld für Sitzungen, aber Fachschaften und das StuPa nicht?
  • Es wird kritisch angesehen, dass zu Teilen Bier getrunken wird. Das passt nicht zum Bild eines konstruktiv arbeitenden Gremiums.
  • In der Fachschaft Informatik wurde immer kommuniziert und gelebt, dass die FSK ein Austauschgremien ohne direkten Einfluss ist.
  • Sie wurde auch in letzten Jahren vermehrt als "Einstiegsgremium" für die HoPo-Arbeit gesehen.
  • Die FSK könnte eine ähnliche Position wie der Bundesrat in der studentischen Selbstverwaltung einnehmen.
  • Diese hat sie aber laut Satzung nicht.
  • Einige Fachschaften erscheinen gar nicht auf der FSK. Das untergräbt das Gremium.
  • Was sollte die FSK sein?
  • Aktuell nehmen wir bei uns (aber auch bei anderen Fachschaften) eine große Kluft zwischen zentralen Gremien und den Fachschaften wahr.
  • Die FSK könnte in diesem Konflikt eine Vermittler*innenrolle einnehmen.
  • Die FSK sollte sich über ihre Kompetenzen klar werden und mit den Fachschaften Rücksprache halten, wo wer Entscheidungen treffen darf.
  • Die FSK muss sich klar werden, was sie ist und wie sie ihren Aufgaben nachkommen will.
  • Das sollte in der Satzung der Studierendenschaft festgehalten werden.
  • Was soll nun passieren?
  • Der FSK-Meta-AK sollte tagen. Dafür werden Interessent*innen gesucht. In der Fachschaft Informatik gibt es einige, die sich zur Teilnahme bereit erklären.
  • Hinweis: Da der AK wahrscheinlich eine Satzungsänderung ausarbeiten muss, sollte das Stupa frühestmöglich in die Arbeit des AKs eingebunden werden.

Sonstiges

Fachschaftsschließrechtediskussion

  • Fachschaftsschließrechtediskussion wird auf die nächste Sitzung geschoben
  • Vorschlag: Menschen auf die Sitzung einzuladen
  • Sind die Menschen anwesend, so soll "mit diesen" und nicht "über diese" geredet werden
  • Es wurde allen Menschen mitgeteilt, dass dies auf einer Sitzung diskutiert wird.
  • Es gab bisher keine Rückfragen
  • Vorschlag: Menschen fragen, weshalb diese ihre Schließrechte behalten wollen
  • Vorschlag: Dies über fs@ ankündigen, dann können die Menschen sich selbst informieren

DasWesentliche als Browserstartseite für neue ISP-Accounts (Tobias)

  • Tobias H. hat mit dem ISP-Admin Mathias Krügel die Möglichkeit erörtert, den Fachschaftsblog DasWesentliche ( https://daswesentliche.d120.de/ ) als Startseite auf den Poolrechnern einzurichten.
  • Die Meinung des Admins war, dass das Verändern von vorhandenen Installationen nur schwer möglich, jedoch für neue Accounts etwas sehr einfaches sei.
  • Die Frage ist nun, ob die Fachschaft das auch möchte, oder ob sie es lieber sehen würde, wenn die Website ( https://www.d120.de/de/ ) angezeigt werden würde?
  • Für die d120.de spricht:
  • Die letzten Beiträge auf dW werden auch auf der Startseite veröffentlicht.
  • Auf d120.de können Studierende schnell auch Infos zu anderen relevanten Themen finden.
  • Es wird vorgeschlagen, eine Übersichtsseite mit den wichtigsten Infos und Links zu bauen.
  • Diese Idee wurde früher schon mal geprüft, wurde aber auf Grund des Pflegeaufwands verworfen.
  • Es wird vorgeschlagen, die Seite bei der ISP zu hosten und nur Teilinhalte (z.B. einen RSS-Feed) zu liefern.
  • Wir wollen die ISP anfragen, ob die Lösung "Seite bei der ISP, Inhalte von der Fachschaft" möglich wäre.
  • Tobias H. erklärt sich dazu bereit, dies dem Admin mitzuteilen.

Login-/Desktophintergründe für neue ISP-Accounts (Tobias)

  • Dies könnte ähnlich wie die Startseite initial für neue Accounts festgelegt werden.
  • Desktophintergründe können schlecht gelesen werden, wenn z.B. Icons davor sind.
  • Loginhintergründe können als Nachrichtenmedium verwendet werden.
  • Dies könnte von einigen Personen als zu aufdringlich wahrgenommen werden könnte.
  • Wenn das Branding zu stark ist könnten Personen auf die Idee kommen, das die Fachschaft für den Pool verantwortlich ist.
  • TOP wird verschoben

FS-Schließrechte (Nadine)

Beschluss
Wir beschließen, dass Nadine Völkl FS-Schließrechte + Poststelle erhält.
Ja Nein Enthaltung
9 0 1