Sitzung 2016-08-10

Protokoll
Datum=10.08.2016
Zeit=18:00 - 19:17
Protokollant=Christian A., Jannik
Redeleitung=Tobi O.
Anwesende=Johannes, Benjamin, Nadja, Jannik, Daniel, Kevin, Julius, Jannis, Linh, Tobi O, Christian A., Manjiri (bis 18:30 Uhr)

Post

  • Der tu-books.de Store hat uns Give-Aways und Flyer hinterlassen und bietet sich für die kommende Ophase an.

Emails

  • Wir haben einige VGA- und Kaltegerätekabel angeboten bekommen. Sie werden bald vorbei gebracht.

Mitteilungen

  • Wir könnten vom HRZ einen eduroam AP im Raum bekommen, wenn irgendwann eine Netzwerkdose in Deckennähe angebracht wird. Da die Hauptprobleme allerdings mit der IP-Addressvergabe und nicht mit der Konnektivität zusammenhängen, sehen wir dazu keinen akuten Bedarf.
  • Morgen findet das erste mal die materielle Eingangsprüfung für die neuen DSS Bewerber statt.
  • Die Atlas VM wird nächste Woche zurückgesetzt, bitte sichert eure Daten, sollten dort welche hinterlegt sein.
  • Julius wird nächste Woche ins Möbelhaus fahren, um sich Bürostühle anzuschauen, wer mitkommen möchte möge sich bei ihm melden.

Termine

  • 15.08. 2. Ophasen-Orga Treffen
  • 17.08. Kanu-Tour

Rückblick

  • es wurde aus dem FBR berichtet
  • es wurde über B002 Schließrechte abgestimmt

Unterausschüsse & Gremien

FSK

  • in FS13 gab es Probleme mit dem Selbstverständnis, weshalb sie etwas verändert wurde in der FSK
  • es wurden weitere Infos zum Verbundprojekt aus den einzelnen FSen gesammelt
  • es wurden neue FSK-Vetreter für den Senat gewählt, diese sind Stefan Pilot und Christian Fahr

QSL

  • es gab einen vom AStA organisierten QSL-Workshop
  • wir haben teilgenommen, scheinen aber selbst schon ganz gut organisiert zu sein
  • Verteilung der QSL-Mittel hängt von der Anzahl der Studierenden ab (d.h. für Servicelehreveranstaltungen wie Mathe 1 bekommt der FB 04 mehr Geld zugeteilt)
  • Teilnehmer*innen haben sich positiv dafür ausgesprochen Ophasen zu finanzieren, insbesondere z.B. bei Studienbereichen, die keinen FB haben der für die Ophase bezahlen kann

TOPs

Buchaktion (Jannis, Fabian)

  • Die Buchaktion darf aus rechtlichen Gründen nicht mehr in der bisherigen Form statt finden.
  • Daher wurde relativ spontan ein neues Konzept mit der ULB erarbeitet. Dieses wird im Wintersemester 2016/17 probehalber durchgeführt.
  • Der gestellte QSL-Antrag für die abgewandelte Variante wurde bewilligt
  • Es werden nun u.a. mit der ULB Gespräche geführt, wie die nächste Buchaktion in Zukunft durchgeführt werden kann.
  • Da das Konzept für das Wintersemester 2016/17 keine dauerhafte Lösung ist und wir weiterhin eine Buchaktion (oder einen Ersatz dafür), in einer noch unbekannten Form haben wollen, wurden mehrere Vorschläge erarbeitet.
  • Vorschlag A:
  • Das System befragt weiter alle Professoren und holt von ihnen Vorschläge ein
  • Aus diesen wird eine Liste erstellt
  • Studenten bekommen dann die Möglichkeit über die Bücher abzustimmen und eine Auswahl zu treffen.
  • Aus der Buchliste der Studenten finanzieren wir Bücher, die in der ULB in unzureichender Form vorhanden sind.
  • Studenten werden informiert, wenn Buch in der ULB vorhanden ist.
  • Anmerkungen:
  • Das System müsste erneuert werden, evtl. komplett neu
  • Die gewünschten Bücher kommen wahrscheinlich zu spät an (muss noch mit der ULB geklärt werden)
  • Vorschlag B:
  • Buchaktion soll entweder nur noch alle 3 Semester, oder einmal im Jahr (abwechselnd Sommer und Winter) durchgeführt werden, um alle Veranstaltungen abzudecken.
  • Die Liste der Bücher wird nichtmehr nur von den Professoren, sondern auch von den Studenten bestimmt.
  • Studenten werden gefragt welche Bücher sie als Interessant erachten und welche ihnen in der ULB fehlen.
  • Aus dieser Liste finanzieren wir Bücher die unzureichend in der ULB vorhanden sind.
  • Studenten werden informiert, wenn Buch in der ULB vorhanden ist.
  • Anmerkungen:
  • Ein System das nicht jedes Jahr ausgeführt wird, ist evtl für Studenten uninteressant, auch ist die Einarbeitung neuer Leute schwer.
  • Auch hier muss das System neu erstellt werden.
  • Den Vorschlag das neues System als BP anzubieten wurde abgelehnt.
  • Man könnte einen QSL-Antrag stellen
  • Es ist Fachschaftsarbeit, sprich wir als Fachschaft sollten das neue System schreiben.
  • Eventuell ist das sinnvollste die Buchaktion wie wir sie kennen aufzugeben und komplett unabhängig ein System aufzustellen
  • Vorschlag C:
  • Ein System, dass dauerhaft über das komplette Semester angeboten wird
  • Wenn es klappt wird jede drei Wochen eine Teilliste an die ULB geschickt und diese bestellt notwendige Bücher (welche sind notwendig?)
  • Sollten die Mittel während des Semester leer gehen, wird das System bis nächstes Semester geblockt.
  • Anmerkungen:
  • neues System ist nicht so aufwendig und könnte schnell entwickelt werden.
  • Der dritte Vorschlag wird auf dem nächsten Treffen des Buchaktionsteams besprochen.
  • Auf der nächsten Sitzung wird nochmals über die Ergebnisse des Buchaktionsteam-Treffens gesprochen.

  • Wie die Buchaktion im kommenden Semester ablaufen wird, wird vor Beginn dieser auf der Buchaktionsseite mitgeteilt.

Sonstiges