Games-Gruppe - Spieleentwicklung an der Uni

Die Gamesgruppe der Fachschaft Informatik ist ein Zusammenschluss aus Studierenden, die gerne Spiele entwickeln.

Aktuelles:

Für dieses Semester sind bisher keine Treffen geplant.

Wer kann mitmachen?

Jeder, hauptsache, Du hast Interesse, Spiele zu entwickeln. Egal ob du gerne programmieren, Spiele designen, 3D-Modelle bauen oder sonst irgendetwas machen willst, was mit Spielen zu tun hat, du bist herzlich willkommen. Du musst keinerlei Erfahrung mitbringen, es gibt genügend Möglichkeiten das zu lernen, was du machen willst. Weiter unten gibt es, für alle, die noch nicht wissen, was man so alles machen kann, eine Übersicht über mögliche Bereiche.

Mailingliste

Die Mailingliste games[at]fachschaft.informatik.tu-darmstadt.de ist zur Kommunikation der Gamesgruppe und für Ankündigungen gedacht. Hierüber können Fragen und Antworten ausgetauscht werden und Ankündigungen gemacht werden. Die Mailingliste ist öffentlich, es kann sich jeder über diese Webseite eintragen. Wer Interesse hat, der trägt sich am besten mal ein. Austragen kann sich auch jeder selbstständig.

Womit wird entwickelt?

Das ist jedem selbst überlassen, womit er arbeiten will.Ihr könnt mit euren persönlichen Lieblingswerkzeugen arbeiten oder euch auch einfach mal anschauen, womit die anderen Mitglieder so herumwerkeln. Oder ihr sucht euch neue Werkzeuge zum ausprobieren, denn es gibt mittlerweile für alle Bereiche der Spielentwicklung kostenlose Tools, die genutzt werden können und die durchaus mit ihren kommerziellen Verwandten mithalten können.

 

Was wird hier denn überhaupt so gemacht?

Diese Gruppe soll mehrere Aufgaben erfüllen. Zum einen sollen hier Studierende mit dem Interesse an der Spielentwicklung zusammengebracht werden. Auf den regelmäßigen Treffen kann man sich untereinander austauschen und Mitstreiter für Projekte finden.

Zum anderen sollen aber auch größere Projekte über das Semester statfinden, an denen alle, die wollen mitarbeiten und so Erfahrungen sammeln können. Aber keine Angst, die Projekt sollen nicht ausufernd sein und eure gesamte Freizeit fressen ;).

Der letzte Punkt ist die Teilnahme bzw. Organisation von GameJams in einer lokalen Gruppe. Bei einem GameJam geht es darum, innerhalb einer bestimmten Zeit (meist 48 oder 72 Stunden) zu einem bestimmten Thema alleine oder in kleiner Gruppe ein Spiel zu entwickeln. Es gibt diverse GameJams, die regelmäßig stattfinden. Zu einigen dieser Ereignisse könnte man eine lokale "Gruppe" bilden, sprich man trifft sich in der Uni über diesen Zeitraum und bestreitet den GameJam zusammen.

Bereiche der Spieleentwicklung:

Was gibt es denn nun alles so bei einem Spiel zu tun? Im folgenden findet ihr eine kleine Liste mit Aufgaben in der Spieleentwicklung. Die Liste beansprucht natürlich nicht vollständig zu sein, denn je nach Spiel können noch ganz andere Aspekte gefragt sein.

  • Programmierung

  • Game Design

  • 3D-Modellierung

  • Grafiken

  • Musik

  • Soundeffekte

  • Writing

  • Level Design

  • Testen

  • ...

  • Spaß haben (der wichtigste Punkt überhaupt)